Die Webseite der Piratenpartei Dortmund

Demo gegen Altersarmut am 17. Juli 2013 in Dortmund

Altersarmut geht uns alle an

„Die Renten sind sicher“ wurde uns lange Zeit erzählt. Doch mittlerweile wissen wir, dass dem nicht so ist. Dies ist nicht nur eine Folge des demografischen Wandels, sondern vor allem auch Folge der bisherigen und (erst recht!) der heutigen Rentenpolitik. Wir werden diesen Zustand nicht länger unkommentiert hinnehmen!

Wir sehen, dass unsere Großeltern oder Eltern schon heute kaum genug zum Leben haben. Bereits heute sind 12% der Kunden der Tafeln Rentner – und nicht jeder hat den Mut sich dorthin zu wenden, auch wenn es durchaus berechtigt wäre.

Wir sehen, dass wir selbst nicht mit unserer staatlichen Rente werden auskommen können. Dass eine private Zusatzvorsorge zwingend nötig sein wird. Und doch können wir schon heute nur mit Mühe unsere laufenden Kosten tragen und haben daher keine Möglichkeit, heute finanziell für morgen vorzusorgen.

Wir sehen unsere Kinder, die zum Teil noch nicht einmal zur Schule gehen, und fragen uns besorgt, ob es wohl überhaupt noch eine Rente geben wird, wenn sie einmal alt genug wären, diese zu bekommen.

Wir sehen all das und wollen, dass endlich wirklich alle hinsehen und aufhören, das Problem zu ignorieren!

Demo – wann und wo?

Und darum gehen die PIRATEN aus Dortmund und Soest am 17. Juli 2013 ab 17 Uhr auf die Straße, um sich an den bundesweiten Protesten zu beteiligen und die Menschen für das Thema sensibilisieren.

Wir treffen uns an der Kreuzung Kampstraße/Katharinenstraße und werden von dort über die Kampstraße und den Wall zum Friedensplatz ziehen. Im Anschluss wird in der Kaktus-Farm (Wilhelmstraße 24) eine Podiumsdiskussion zu dem Thema stattfinden.

Wie wir uns eine sinnvolle Altersvorsorge vorstellen, könnt ihr in unserem Wahlprogramm nachlesen und einen Vidcast vom Krähennest zur Demo in Dortmund gibt es auch.

Desweiteren hier der Link zur offiziellen Webseite (Anm. d. R. – Seite nicht mehr verfügbar) des Aktionstages und das dazugehörige YouTube-Video.

Altersarmut betrifft uns alle – auch Dich!

Text: Nadja Reigl aka @Gloeckchen_78

3 Kommentare

  1. 1
    RobertDMartin

    Spätestens seit Agenda 2012 ist the Altersarmut in Deutschland, so scheint es mir, gewollt und planmäßig für alle bis auf eine winzige Elite. Dabei wird media wirksamst getrommelt dafür und auf verschiedenste wese gesponsert, dass die sonstige Leute, denen es derzeit noch finanziell gut geht, in allerlei Altersvorsorge Maßnahmen investieren. Meines Erachtens könnte durchaus die Absicht dahinter verbergen, dass Altersarmut eher doch als nicht den Betroffenen treffen wird, denn immerzu wird die Rechtsgrundlage erfogreicher Altersvorsorge unterminiert durch willkürliche Veränderung eben derselben.
    Damit machen die dafür verantwortliche abwechselnde Regierungen Gebrauch von denselben Methoden der Ausbeutung, die im Finanzmarkt Gang und Gäbe sei.
    Dass die Piratenpartei dagegen anzugehen versucht finde ich durchaus lobenswert. Möge die Altersarmut tatsächlich letztendlich mit Erfolg durch sie reduziert oder gleich wirksam verunmöglicht werden.

  2. 2

    Habe vergebens die Demo am 17.Juli 2013 in Dortmund gesucht. Hier trift der Spruch ins Schwarze: Wer hat uns verraten, die Piraten. Wie immer nur Schaumschlägerei. Es wurden ja auch keine Internet Spiele veranstaltet. Also, ich werde die ein zigste Partei gegen Altersarmut und für soziale Gerechtigkeit wählen, Bündnis 21/RRP. Nochmals besten Dank für den Großaufmarsch! Mich könnt ihr nicht ein zweites mal hinters Licht führen.

    • Sehr geehrte Herr Buhle,

      es ist sehr schade, dass Sie die Demo nicht gefunden haben!
      Denn ich stand persönlich um 16:45 Uhr vor diversen Polizeibeamten, um meine Anwesenheit zu bestätigen. Die Demo ist dann sogar erst um 17:30 Uhr gestartet, weil wir noch auf den einen oder anderen im Stau stehen Redner warten musste.

      Eventuell gibt Ihnen unsere Bildergalerie aber zumindest ein bisschen das Gefühl, doch dabei gewesen zu sein: http://pp-do.de/bildergalerie-der-demo-gegen-altersarmut/

      Vielleicht kontrollieren Sie noch einmal, ob Ihre Uhr richtig geht. Oder ob Sie am richtigen Treffpunkt waren. Oder ob gar mal wieder ein Termin beim Augenarzt fällig sein könnte. ;)

      Leider war die Demo nicht sehr gut besucht, so haben wir z.B. die RRP sehr vermisst…

      Nichts desto trotz freue ich mich jedoch, dass Sie vor haben, wählen zu gehen und eine demokratische Partei zu wählen!

Was denkst du?