Die Webseite der Piratenpartei Dortmund

DIE LINKE & PIRATEN wollen Personaldezernenten

DIE LINKE erinnert angesichts der Debatte um eine Neustrukturierung des Verwaltungsvorstandes an die Forderung der Gewerkschaft ver.di endlich wieder ein eigenständiges Personaldezernent einzurichten. „Es ist kein guter Zustand, dass die Personalpolitik der Stadt seit Jahren ein Stiefkind ist und lediglich als finanzieller Steinbruch für die Kämmerei betrachtet wird“, so Dr. Petra Tautorat, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN im Ausschuss für Personal und Organisation.

Die Überlegungen des Oberbürgermeisters ein Dezernat für Planung, Umwelt und Wohnen einzurichten – analog zur Zuständigkeit des Fachausschusses des Rates – sehen die LINKEN positiv. „Allerdings ist dieser Schritt von ein massiver Kompetenzverlust für Martin Lürwer (CDU) dessen Zuständigkeitsbereich regelrecht eingedampft würde. Damit ist dies auch ein Verlust an Einfluss für die CDU. Das kann man aus inhaltlichen Gründen natürlich nur begrüßen“, meint Fraktionssprecher Utz Kowalewski.

Allerdings würden es DIE LINKE & PIRATEN schätzen, wenn Dezernentenposten nicht nur pro Forma ausgeschrieben würden, sondern Bewerbungen von kompetenten Persönlichketen tatsächlich Einfluss auf die Entscheidungsfindung zur Besetzung solcher Spitzenpositionen hätten. „Derzeit herrscht in Dortmund die Unsitte solche Posten nach dem Parteienproporz und nicht nach den Fähigkeiten zu vergeben. Damit haben parteilose Spitzenbewerber generell keine Chance. Das halten wir für falsch“, meint auch Christian Gebel, stellv. Fraktionsvorsitzender von DIE LINKE & PIRATEN.

Was denkst du?