Die Webseite der Piratenpartei Dortmund

LINKE & PIRATEN fordern besseren ÖPNV und Radwege an der TU

Die Politik in Dortmund beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Campus-Gelände rund um die Technische Universität. Dank einer breiten Mehrheit im Rat von Linken & Piraten, SPD und Grünen werden die Betriebszeiten der H-Bahn künftig wieder auf Samstage ausgeweitet.

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN bereitet jedoch schon den nächsten Schritt vor. Denn sie denkt auch an die Menschen, die sich eine Etage tiefer bewegen: die Radfahrer.

Christian Gebel

Christian Gebel (Foto), verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN: „Das kürzlich verabschiedete Campus-Konzept sieht den Wegfall weiter Teile der Parkplätze an der Technischen Universität (TU) Dortmund vor. Das könnte die Verkehrswende an der TU einleiten.

Dieser geplante Wegfall weiter Teile der heutigen Parkplätze auf dem Gelände der TU dürfe nicht durch hochwassergefährdete Tiefgaragen oder raumgreifende Parkhäuser kompensiert werden, fordert Gebel.

„Sinnvoller sind der Ausbau des Radwegenetzes und der Leihrad-Stationen sowie mehr Lademöglichkeiten für Pedelecs. Das steigert den Anreiz, sich umweltfreundlich und gesund fortzubewegen“, stimmt ihm der Hombrucher Bezirksvertreter Hasan Ilgün zu.

„Außerdem halten wir eine bessere ÖPNV-Versorgung der TU und der Fachhochschule für überfällig: Kürzere Takte und ausgeweitete Betriebszeiten sind angesichts ständig steigender Studierendenzahlen ein Muss“, ergänzt Christian Gebel. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN hat deshalb die Forderung des AStA der TU Dortmund nach einer Ausweitung des H-Bahn-Betriebs auf Samstage gerne unterstützt.
 

Was denkst du?