Die Webseite der Piratenpartei Dortmund

Niemals vergessen Tour hält in Dortmund

Pirat liest aus seinen Stasi Akten

Eine besondere Lesung bieten die Dortmunder Piraten kurz vor Weihnachten am Donnerstag, den 12. Dezember um 20 Uhr im Orange (Ruhrallee 69) an. Jürgen Hansen hat als DDR- Bürger und Mitgestalter der friedlichen Revolution, den Unrechtsstaat DDR am eigenen Leib erfahren und wurde für seine freiheitliche und demokratische Lebensauffassung inhaftiert, sogenannte Sicherheitsverwahrung.

Hansen, Pirat … weiterlesen →

Hirsch-Q-Prozess (Tag 14)

Seit geraumer Zeit beobachte ich den Prozess vor dem Landgericht Dortmund. Aufgrund der aktuellen Entwicklung möchte ich einige Zeilen dazu schreiben.

Kurze Einleitung

In der Nacht zum 12. Dezember 2010 wurde die Szenekneipe Hirsch-Q von einer Gruppe Neonazis attackiert. Seit Juni 2013 sitzen nun insgesamt zehn der angeblich beteiligten Neonazis im Hirsch-Q-Prozess auf der Anklagebank vor dem Dortmunder Landgericht.

Das … weiterlesen →

Internationaler Tag für Toleranz

Demo am 16. November ab 12 Uhr in Dortmund

Was ist der Internationale Tag für Toleranz?

Insgesamt 185 Mitgliedsstaaten der UNESCO haben am 16. November 1995 die „Erklärung der Prinzipien zur Toleranz“ unterzeichnet. Aus diesem Grund wird dieser Tag der internationalen Toleranz gewidmet.

Toleranz ist das gelten lassen anderer Weltanschauungen, Religionen, Überzeugungen und Lebensentwürfe. In den Grund- und Menschenrechten ist … weiterlesen →

Kreisparteitag der Piratenpartei Dortmund am 13. Oktober 2013

Am Sonntag, den 13. Oktober 2013, ab 13:00 Uhr findet in der Geschäftsstelle der Piratenpartei Dortmund an der Märkischen Straße 64 der Kreisparteitag der Piraten statt.
Die Dortmunder Piraten werden über ihre Finanz- und Technologiestruktur sprechen und ein neues Schiedsgericht wählen. Auch die Planung der Kommunalwahl im kommenden Jahr soll ein Schwerpunkt der Versammlung sein.
Die Veranstaltung ist, … weiterlesen →

Ein möglicher Weg der Piraten

Der Inhalt der Artikel gibt die Meinungen der einzelnen Autoren wieder und ist keine offizielle Verlautbarung der Piratenpartei.

Die Wahl ist vorbei und die Piraten haben 2,2% der gültigen Wählerstimmen auf sich vereinigen können. Gott sei dank!

Es tut mir natürlich leid für all die Piratinnen und Piraten die sich im Wahlkampf den Arsch aufgerissen haben, diese sind sicher enttäuscht … weiterlesen →

Danke für deine Stimme und deine Arbeit

Danke!

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die uns gewählt haben!

Auch bedanken wir uns bei allen, die einen Wahlkampf durch ihre tatkräftige Unterstützung erst möglich gemacht haben.

Euch allen ein großes Dankeschön!!!

Ausschnitt aus dem Bild zur Postwurfsendung

Die Geschichte hinter der Postwurfsendung

Im Laufe der letzten Woche hatte der Dortmunder Pirat Dirk Pullem eine E-Mail von Landesvorstand Jens Ballerstädt an die Dortmunder Mailingliste weitergeleitet. Darin wurde die Idee einer Postwurfsendung vorgestellt und ich war auf Anhieb begeistert. Der Vorschlag lautete einen DIN-A4-Umschlag zuzukleben, wieder aufzureißen und den NSA-Kompass mit einem Zettel hineinzulegen, der die Aktion erklärt. Genial! Jetzt wusste ich, was ich … weiterlesen →

Das Logo von PiKo

Kardinalfehler in der Pressearbeit

Am kommenden Dienstag (17.09) findet in unserem Büro (Märkische Str. 64) ein Vortrag der PiKo (Piraten in der Kommunalpolitik in NRW) zu folgendem Thema „Kardinalfehler in der Pressearbeit – erkennen, vermeiden, besser machen“ statt.

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: „Pay what you want“ oder auf deutsch „Zahle was du willst“
Wir überlassen es den Teilnehmern, wie viel Ihnen dieser Vortrag … weiterlesen →

Der Lautsprecherwagen der Piraten bei der #fsa13

Bildergalerie der #fsa13 in Berlin

Bilder von Robert Rutkowski (CC BY-NC-SA 3.0 DE)

Kurzvideo der #fsa13

Aufgenommen mit einem Smartphone am 7. September in Berlin.

Banner mit der Aufschrift - Nazis Stoppen

Anti-Nazi-Demo vom 31. August 2013

Die Fakten

Nazi-Demo mit ca. 370 Teilnehmern Anti-Nazi-Demo mit ca. 1200 Teilnehmern, zusammengesetzt aus den Dortmunder Bündnissen gegen Rechts und zahlreichen Dortmunder Bürgern

Im Vorfeld

Es gab sehr lange keine wirklich verwertbaren Infos z.B. über die Route der Nazis, sodass die Mobilisierung schwerer war, als erwartet. Es wurde im Vorfeld trotzdem alles Notwendige geleistet, damit ein Gelingen der Gegendemonstration gewährleistet … weiterlesen →