Die Webseite der Piratenpartei Dortmund
Oberkörperbild von Wolfgang Pähler vor neutralem Hintergrund, unten rechts ein Piratenlogo mit Smartgerecht-Hinweis

Pirateninterview: Wolfgang Pähler

Hinter den Strukturen und Inhalten der Piratenpartei Dortmund stehen viele Menschen, die sie unterstützen, schaffen, weiterentwickeln und vermitteln. Einer dieser Menschen ist Wolfgang Pähler (WP).

David Grade (DG): Wolfgang, was möchtest du zu dir erzählen?

Wolfgang Pähler (WP): Ich lebe seit meiner Geburt, mit kurzen Unterbrechungen, in Dortmund. Seit jetzt 11 Jahren zusammen mit meiner Frau und unserem Sohn. Beschäftigt bin Ich seit mehr als 30 Jahren bei einer Firma für KFZ-Klimatechnik. Nebenbei betreibe Ich noch einen kleines Export Geschäft. Seit 2011 bin Ich Schatzmeister bei den Dortmunder Piraten.

DG: Was sind deine Gründe bei den Piraten dabei zu sein?

WP: Eingetreten in die Partei bin ich 2009 zur Zeit der Websperren von Ursula von der Leyen und der auch davor schon stattgefundenen Einschränkungen unserer Grundrechte. Die erste Zeit war echt spannend, aber dann kamen mit dem Erfolg auch die Auseinandersetzungen in der Partei. Diese Zeit war nicht leicht. Im Nachhinein bin ich froh dabei geblieben zu sein.

DG: Was tun die Piraten wichtiges deiner Meinung nach? Was gefällt dir gut?

WP: Wichtig finde ich die Offenheit für neue Ideen und die Finger immer wieder in die Wunden der etablierten Politik zu legen.

DG: Die Piraten haben den Ruf eine Nerdpartei zu sein. Was ist an dir nerdig?

WP: Viele sehen in mir wahrscheinlich einen Nerd, da Ich mich viel mit Computern und Visionen für die Zukunft befasse. Das macht mir auch viel Spass. Ich bin aber hauptsächlich ein bodenständiger Familienmensch.

DG: Was sind aktuell die wichtigsten politischen Themen für dich?

WP: Was mich im Moment am meisten bewegt ist der Umgang unserer Regierung mit uns Bürgern. Schlimm finde ich, das durch diese Form von Missachtung die Rechtspopulisten immer mehr Zulauf bekommen.

DG: Vielen Dank für das Interview.

Das Interview führte David Grade, Mitglied der Piratenpartei Dortmund und seid 2014 für die Piraten in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord.

Was denkst du?